Vorträge

Schöpfung ohne Schöpfer?

23.02.2019 - 19:00 Uhr

Referent:Dr. Reinhard Junker

Biologe, Mathematiker und Theologe, Baiersbronn

Dr. Reinhard Junker, Jahrgang 1956, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Studiengemeinschaft „Wort und Wissen“.

Nach dem Studium der Biologie und Mathematik bildete er sich weiter im Bereich „Interdisziplinäre Theologie“ und promovierte über „Theistische Evolution“ an der Evangelisch-Theologischen Fakultät Löwen in Belgien.

Dr. Junker ist Autor zahlreicher Bücher und Aufsätze zur Schöpfungsforschung.

Ort:Eden-Hotel-Wolff, Arnulfstraße 4 (gegenüber Hauptbahnhof)
80335 München
Telefon: 089 / 55115–0

Gibt uns die Schöpfung nicht immer wieder Rätsel auf?

Vor rund 150 Jahren meinte Charles Darwin, mit seiner Evolutionstheorie die Biologie vom Schöpfungsglauben befreit zu haben und ein Schöpfer damit überflüssig sei. Darwin wusste allerdings, dass die Vorstellung einer sich selbst erschaffenden Natur voller Rätsel ist.

Trotz des Fortschritts der Wissenschaft sind jedoch die entscheidenden Fragen zur Entstehung der Lebewesen bis heute nach wie vor offen und werden durchaus kontrovers diskutiert.

Das Thema wird von vielen Wissenschaftlern durchaus kontrovers diskutiert. Während die einen die Schöpfungsgeschichte wörtlich nehmen und anhand der Bibel ein Alter der Erde von höchstens zehntausend Jahren errechnen, definieren die anderen die sechs Tage der Schöpfung als langjährige Zeiträume, um Fossilienfunde und Genesis in Einklang bringen zu können. Die beliebteste Variante in Amerika ist die des „Intelligent Design“, nach der statt Mutation und natürlicher Selektion eine allmächtige Intelligenz die Entstehung des Universums leitet.

Unser Referent will zeigen, dass das Bekenntnis zum Schöpfer begründet vertreten werden kann - gerade unter Berufung auf die Erkenntnisse der Naturwissenschaft.

Wir freuen uns sehr darauf, Sie an diesem Abend zu begrüßen.

Der Preis für das Abendessen beträgt 29,- Euro + Getränke.
Bitte informieren Sie uns bis 3 Tage vor der Veranstaltung, falls Sie vegetarische Kost bevorzugen.

Bitte melden Sie sich bis spätestens Dienstag, 29. Januar an,
vorzugsweise per E-Mail an Jens.Kiesel@ivcg.org
per Anmeldeformular
oder per Anruf (089 / 7853 657).

Laden Sie gerne auch Menschen aus Ihrem beruflichen und privaten Umfeld ein.arische Kost bevorzugen.

Weitere Informationen:

Claudia Dittmar
Krumbacherstr. 5
80798 München

Telefon 089-2719861
Claudia.Dittmar@t-online.de

Diese Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der IVCG München statt:

Jens Kiesel
Pfaffenwinkel 18
81379 München

Telefon 089-7853 657
Jens.Kiesel@ivcg.org
www.ivcg.org

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

IVCG und GLG sind überkonfessionelle Bewegungen von und für Menschen in Verantwortung im deutschsprachigen Europa, aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur.

Sie veranstalten Vorträge, Seminare und offene Gespräche mit hochqualifizierten Referentinnen und Referenten.

Dabei steht die Frage nach Gott und der Umsetzung des christlichen Glaubens im Alltagsleben im Mittelpunkt.

Nutzen Sie diese Chancen, Menschen in verantwortungsvollen Positionen zu herausfordernden Themen unserer Gesellschaft zu hören.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Einladungsflyer ansehen/ausdrucken (PDF)



zurück zur Liste


Relaunch & Programmierung by Agentur Lorch, Pfullingen