Vorträge

Nahtoderfahrung

Ein Reitunfall, seine Folgen und der Weg zurück ins Leben

25.04.2021 - 18:00 Uhr

Referent:Carmen Paul

Carmen Paul, geboren 1959 in der Oberlausitz, lernt in einer LPG Zootechnikerin mit dem Wunsch, anschließend Tiermedizin zu studieren.

Ihre Rebellion gegen den real existierenden Sozialismus vereitelt diesen Plan.

Seit 1983 lebt sie mit dem Kfz-Meister Klaus Ebermann zusammen, bekommt 1984 ihre Tochter Nicole und heiratet 1992.

Nach der Wende gründet sie überaus erfolgreich einen deutschlandweiten Vertrieb für Straßenreparaturmaterial bis der Reitunfall im Jahr 2000 ihr Leben völlig verändert.

Hören Sie ihren spannenden Bericht und bringen Sie Ihre Freund mit.

Ort:Landhotel Helms
Altensalzkoth 7
29303 Bergen

Im Frühjahr 2000 erleidet Frau Carmen Paul, damals noch Frau Erdmann, beim Reiten einen Unfall, bei dem ihr Pferd ihr den Gesichtsschädel zertrümmert. Beim Niederfallen auf einen Stein bricht zudem ein Halswirbel. Im Koma erlebt sie eine Nahtoderfahrung, die ihr weiteres Leben entscheidend prägt.

Die Ärzte geben ihr zunächst kaum Überlebenschancen. Mindestens droht ihr Querschnittslähmung und geistige Behinderung. Sie wird operiert und der mühsame und langwierige Heilungsprozess beginnt.

Musik: Friedhelm Keil, Celle

Seien Sie zu unserer Veranstaltung herzlich willkommen.
Bringen Sie gerne interessierte Freunde und Bekannte mit!

Wir freuen uns auf die Begegnung mit Ihnen!

Der Preis für das Abendessen (Büfett) beträgt laut Angebot und Rechnung des Hotels 18,90 € (ohne Getränke).

INFORMATIONEN
Dr. E. Joachim Köhnen
29223 Celle

Telefon 05141 - 52 744
e-joachim@dr-koehnen.de

ANMELDUNG
Renate + Hans-Heinrich von Loh
29649 Wietzendorf

Telefon 05196 - 617
Telefax 05196 - 1616
E-Mail: renate.vonloh@gmx.de

Anmeldung bitte mit Postkarte, per Fax, per E-Mail, telefonisch oder über nachfolgenden Button "zur Anmeldung".

Der nächste Vortragsabend ist für den 10.Oktober 2021 geplant.

Einladungsflyer ansehen/ausdrucken (PDF)



zurück zur Liste


Relaunch & Programmierung by Agentur Lorch, Pfullingen